schmuckelement

Prozesskette der Contour-Crafting-Anlage komplettiert

Die Anlieferung und Einbringung der Trockenkammer der Firma Nabertherm GmbH (Modell NA1500/60) in die Räumlichkeiten des 3DK stellte die letzte erfolgreich gemeisterte Hürde auf dem Weg zu einer einsatzbereiten Contour-Crafting Prozesskette dar. Nachdem bereits vor einigen Wochen der Intensivmischer der Maschinenfabrik Gustav Eirich GmbH & Co KG (Modell R08W) an seinem Bestimmungsort installiert werden konnte, kann nun der gesamte Arbeitsablauf des geplanten großformatigen 3D-Drucks von Feuerbetonbauteilen bezüglich der Funktionalität getestet werden.

Der als Trockenkammer verwendete Ofen mit einem Kammervolumen von 1500 l soll dazu verwendet werden, die hergestellten Bauteile bis zu einer Endtemperatur von ca. 600 °C kontrolliert aufzuheizen, um im weiteren Einsatz eine Bauteilbeschädigung durch Wasserdampfexplosion verhindern zu können. Vorversuche haben gezeigt, dass bei diesen Temperaturen davon ausgegangen werden kann, dass sich kein Porenwasser mehr in den Bauteilen befindet.

Ansprechpartner

Termine

Ceramitec Conference 2021

München
15. September 2021, 00:00 Uhr

Mehr erfahren

Newsletter

Aktuelles

3DK-Seminar 2021

Pressemitteilung Virtuelles 3DK-Seminar „Additive Fertigung von Keramik“ war ein voller Erfolg – Fortsetzung der Seminarreihe beschlossen Mit über 130 angemeldeten […]

Prozesskette der Contour-Crafting-Anlage komplettiert

Die Anlieferung und Einbringung der Trockenkammer der Firma Nabertherm GmbH (Modell NA1500/60) in die Räumlichkeiten des 3DK stellte die letzte […]

Grünes Licht für den 3D-Druck von Hochleistungskeramik

Mit der Inbetriebnahme einer weiteren 3D-Fertigungsanlage lassen sich nun auch Werkstoffe aus dem Bereich der Hochleistungskeramiken im Kompetenzzentrum verarbeiten. Dabei […]